Salzschlecker

Der erste Salzschlecker entstand 1971. Nichts lag näher, als eine Figur aus dem Salzbergwerk in Stetten zu erschaffen.

Das Salzbergwerk, dass im Jahr 2002 sein 150-jähriges Jubiläum feiern durfte, fördert auch heute noch Salze aller Art.

 

 Die Maske wurde kantig und weiß, wie ein Salzbrocken gestaltet. Im Mund der Maske wird ein echter Salzstein getragen. Das Häs ist in weiß gehalten und stellt damit den Salzstaub der Bergleute dar. Entsprechend der in Stetten seit 1928 beheimateten Schafzucht, wurde die Maske mit Lammfell umgeben. Mit seinem Bergwerkshammer und den Schellen, ist der Salzschlecker für das Fasnetstreiben bestens gerüstet.